Verantwortlichkeit des Fahrers
Der Fahrzeugführer ist die Person, die üblicherweise die Ladungssicherungsmaßnahmen durchführt. Er ist aber auch der erste Ansprechpartner der Polizei oder anderer Kontrollorgane, wenn eine mangelhafte Ladungssicherung festgestellt wurde oder wenn sich gar ein Unfall aufgrund mangelhafter Ladungssicherung ereignet hat.
 

Verantwortlichkeit des Fahrzeughalters
Der Fahrzeughalter ist für den ordnungsgemäßen Zustand und für die ordnungsgemäße Ausrüstung seines Fahrzeuges verantwortlich. Das gilt auch für die Ausrüstung mit Ladungssicherungsmitteln. Das bedeutet, dass der Fahrzeughalter u.a. dafür Sorge zu tragen hat, dass das Fahrzeug mit ausreichenden Ladungssicherungshilfsmitteln ausgerüstet ist, damit die Ladungssicherung durch den Fahrer durchgeführt werden kann.

Mögliche Folgen bei nicht Einhaltung der Richtlinien zur Ladungssicherung:
 
Untersagung der Weiterfahrt bis zur ordnungsgemäßen Sicherung der Ladung.
 
Bußgeldbescheide:
   Lenker bis Euro 726,-
   Beförderer, Absender und Auftraggeber Euro 726,- bis 50.000,-
   Lenker, Zulassungsbesitzer, Verlader bis Euro 5.000,-
 
Mindestens 3 Monate Entzug der Lenkerberechtigung bei 3 Vormerkdelikten innerhalb von 2 Jahren
 
Bei Personenschaden Strafanzeige mit Geld- oder Freiheitsstrafe.